Reichweite einer Unterlassungserklärung

Ein Spielhallenbetreiber verpflichtete sich wegen der kostenlosen Abgabe von Getränken an seine Kunden zur Abgabe einer Unterlassungserklärung gegenüber einem Wettbewerber. Der Tenor der Unterlassungserklärung erfasste, dass der Betreiber es zu Reichweite einer Unterlassungserklärung weiterlesen

Sportwetten legalisieren!

Endlich kommt Bewegung in den Markt für Sportsbars. Das Verwaltungsgericht (VG) Wiesbaden hat in einem aktuellen Urteil (5 K 1431/14.WI) aus dem April die 16 Bundesländer dazu verurteilt, der maltesischen Tipico Ltd. eine Konzession zu erteilen! Sportwetten legalisieren! weiterlesen

Wissenschaftszeitvertragsgesetz – WissZeitVG – novelliert

Am 17.3.2016 ist nun das novellierte WissZeitVG in Kraft getreten. Änderungen zum Gesetzesentwurf gabe es keine.

Das Gesetz gilt nunmehr ausschließlich für wissenschaftliches und künstlerisches Wissenschaftszeitvertragsgesetz – WissZeitVG – novelliert weiterlesen

Rasenmäherroboter im Nachbarschaftsstreit

Was ist aus Sicht der Nachbarn davon zu halten einen sog. Rasenmäherroboter abzüglich der Mittagsruhe und Ladepausen permanent zwischen 7 und 20 Uhr laufen zu lassen?

Kein Problem, meinte das AG Siegburg (118 C 97/13) und wies eine entsprechende Klage Rasenmäherroboter im Nachbarschaftsstreit weiterlesen

Widerruf eines Zuschusses zur Unternehmensberatung

Die Dienstleitung von Unternehmensberatungen wird teilweise in der Art subventioniert, dass der Empfänger der Beratungsleistung einen Zuschuss zum Honorar erhält. Die Beratung als Dienstleistung oder Geschäftsbesorgung ist zu vergüten. Das Gesetz geht hier Widerruf eines Zuschusses zur Unternehmensberatung weiterlesen

Autonomes Fahren: Crash

Welche Entscheidungsfreiheit sollte die Software autonomer Fahrzeuge haben? Völlig klar – keine. Verkehrsregeln sind nicht der Auslegung fähig: Vorfahrt zB ist eindeutig. Das gilt auch beim Spurwechsel. § 7 Abs. 5 StVO ist eindeutig, indem er erklärt, der Autonomes Fahren: Crash weiterlesen

Bewertungsportale unter Druck – Jameda II

Bewertungsportale sind sehr beliebt und meist nützlich. Mit den Ausnahmen muss sich dann die Justiz beschäftigen. So nun auch der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil v. 1.3.2016 – VI ZR 34/15). Was war passiert? Ein Arzt wurde auf jameda.de mit der Gesamtnote 4,8 Bewertungsportale unter Druck – Jameda II weiterlesen